Modern Luxury Beach Loft / Apartment with Sea View

Der Herbst steht vor dem Tor und mit ihm kommt die Farbenpracht

wer sagt, dass die Farben nicht auch in unseren Räumen Einzug halten können?

Mit bunten Wänden, Vorhängen, Teppichen oder Dekorationsartikeln lassen sich tolle Akzente in der Wohnung setzen.

Doch Vorsicht! Jede Farbe hat ihre eigene Wirkung:

ROT

Verströmt eine sehr starke Energie, Selbstbewusstsein, Dynamik, Wärme, Leidenschaft, Lebensfreude, aber auch Drama und Gefahr. Je nach Farbintensität wirkt Rot wärmend oder bedrängend und aggressiv. Optimal ist die Farbe für das Esszimmer, da man ihr nachsagt, den Appetit anzuregen. In den Räumen, in denen man zur Ruhe kommen möchte, sollte man nicht zu dieser Farbe greifen. Rot regt den Stoffwechsel an und fördert die Durchblutung. Rot ist definitiv die aggressivste und dynamischste Farbe.

GELB

Bringt die Sonne ins Zimmer, schafft positive Gedanken und vertreibt trübe Stimmung. Gelb lässt kleine Räume größer erscheinen. Auch hier kommt es aber auf den Ton an: Je nachdem, welchen Gelbton man wählt, erzeugt man eine frische, fröhliche oder warme Wohnatmosphäre. Es lässt sich gut mit dunklen Farben kombinieren. Vorsicht im Schlafzimmer: Wer die beruhigende Stimmung nicht verfehlen möchte, setzt besser auf Wohnaccessoires in dezentem Gelb, es verschafft aber auch mehr Lust!

ORANGE

Bringt Heiterkeit in die Räumlichkeiten und erzeugt eine gelöste Atmosphäre. Es strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus und ist eine „freundliche“ Farbe. Orange macht auch Appetit und fördert die Geselligkeit. Es ist daher die ideale Farbe für das Esszimmer oder die Küche. Aber Vorsicht: kombiniert mit Weiß verliert es oft an seiner Strahlkraft.

BLAU

Ist luftig, lebendig und heiter. Der Farbe wird eine beruhigende, entspannende Wirkung nachgesagt. Außerdem soll Blau unsere Konzentration und Ausgeglichenheit fördern. Einen blauen Raum empfinden wir als kühl und erfrischend, kann aber auch sehr schnell ins Gegenteil rutschen und zu kalt und fern wirken. In der Kombination mit Weiß behält diese Farbe seine kühle und unnahbare Wirkung.

WEISS

Gilt als die Summe aller Farben und besitzt keinerlei negative Assoziation (Konnotation). In größeren Räumen kann zu viel Weiß schnell kühl wirken. Sie ist die ideale Kombinationsfarbe.

BRAUN

Dazu gehören auch alle Ocker und Umbra-Töne. Sie können allesamt hervorragend in allen Teilen der Wohnung verwendet werden. Sie unterstreichen einen natürlichen, rustikalen Charakter und strahlen Gemütlichkeit aus. Sie wärmen und dämpfen zugleich, wirken beruhigend und ausgleichend.

GRÜN10177994_10203018122125598_4025418991052237924_n

Hat belebende und harmonisierende Wirkung. Laut Farbenpsychologie steht Grün
in Zusammenhang mit Natürlichkeit und Frische. Sie setzt unsere Seele in positive
Schwingungen. Eine ideale Farbe , um unsere Konzentration zu stärken und daher
sehr geeignet für ein Arbeitszimmer, da es unsere geistigen Tätigkeiten anregt.

 

 

Auch die Ausrichtung der Zimmer in die 4 Himmelsrichtungen sollte berücksichtigt werden.

So sind die Nord-Zimmer naturgemäß etwas dünkler. Dem kann man mit hellen Farben entgegenwirken.

Author Info

Bernadette Teuschl