Energetische Hausapotheke – Energie-Tankstellen

Das trübe, herbstliche Wetter schlägt normalerweise so manchem auf’s Gemüt. Einigen aber auch schon das derzeitige Dauerhoch, dass so gar keine Herbststimmung aufkommen lassen will.

Das muss aber nicht sein.

Mit der richtigen Bekleidung sind Spaziergänge auch bei nebeligem Wetter sehr schön. Die herbstliche Verfärbung, kahle Stellen, die neue Blickwinkel zulassen, können durchaus ihren Reiz haben. Und abgesehen davon: frische Luft ist immer gut!

Noch besser, wenn dabei so richtig Energie getankt wird. Hier ein paar Vorschläge:

Sonnenenergie (wenn sie sich blicken lässt):

stell dich in die Morgen- oder Abendsonne und nimm bewusst ihre Energie auf.
Am besten mit der Affirmation: Ich nehme jetzt Sonnenenergie auf!

Baumenergie:

wusstest du, dass ein großer, gesunder Baum eine Aura von 10 m haben kann – stell dich darunter und nimm bewusst seine Energie auf!

Ernährung:

Obst, Gemüse, Getreide (kein Fleisch, nichts aus der Mikrowelle, keine Fertigmenüs) – lass es dir schmecken und achte auf die Energie, die dir die richtigen „Lebensmittel“ (Mittel zum Leben) schenken!

Luft / Natur:

energetisch atmen: Bauchatmung mit kurzem Stopp zwischen Ein- und Ausatmen

Erdenergie (nur bei warmen Temperaturen zu empfehlen):

wieder einmal barfuß über die Wiese gehen und die Energie bewusst über die Fußsohlen aufnehmen!

 

Author Info

Bernadette Teuschl