bathroom sign

Eine Wanne voll Aroma

Gerüche prägen unser ganzes Leben.

Über die Nasen- und Riechschleimhaut werden die Geruchsinformationen diretissima an das limbische System im Zentrum unseres Gehirns weitergeleitet – zur weiteren Verarbeitung! Von hier aus nehmen sie nämlich Einfluss auf unsere Gefühle, das vegetative Nervensystem, die Hormonproduktion und unser Immunsystem.

Sogar beweisen lässt sich diese Behauptung mittlerweile durch das EKG. Je nachdem, welchen Duft man wahrnimmt, lässt sich eine Beschleunigung oder Verlangsamung der Herzschlagfrequenz feststellen. Eine Reihe klinischer Untersuchungen belegt so eine eindeutige Wirksamkeit bei Eukalyptus-, Pfefferminz- oder Lavendelöl.

Es liegt somit nahe, diese Öle bzw. Aromastoffe in unser Badewasser zu mischen, um so in die Welt der Düfte ganzkörperlich einzutauchen.

Diese gesundheitsfördernden Bäder waren schon den alten Ägyptern, Griechen, Syrern und Römern bekannt.
Unser alter Bekannter Sebastian Kneipp formulierte es so: “Was die Kräuter in den Bädern vermögen, kann ich nur loben…“

Badesalze versorgen die Haut ebenfalls mit wertvollen Nährstoffen. Sie beruhigen und bringen Körper und Geist in Einklang. Ganz nebenbei wird die Haut geschmeidig und weich, weil sie die gleichen Eigenschaften wie ein Peeling haben. Heute werden Badesalze wieder vermehrt für therapeutische Zwecke verwendet. Ihre heilende Wirkung bei bestimmten Krankheiten (Muskeln, Hautprobleme, Rheumatismus) ist erforscht und anerkannt. Badesalze wirken darüber hinaus als Entfigter unseres Organismus, da durch das heiße Bad die Schweißbildung in Gang gebracht und der Energiefluß stimuliert wird.

 

Fazit: Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit spricht alles dafür, sich eine kurze Auszeit im Badezimmer zu gönnen. Tür von innen schließen, die Welt aussperren und ins warme Wasser abtauchen, genießen, entspannen!

Mit dem jetzigen Wissen, dass dies eine beruhigende, aktivierende, manchmal sogar heilende und krankheitsvorbeugende Wirkung hat, kann das Baden zu einem noch positiveren Erlebnis werden.

Tipp: man sollte nicht öfter als zweimal pro Woche ein Vollbad nehmen und dann auch nicht länger als 20 Minuten. Danach eine Ruhepause einlegen, um die entspannende Wirkung auch zu genießen.

Zu heißes Badewasser greift den Schutzmantel unserer Haut an und entzieht ihr Feuchtigkeit. Die kann man allerdings mit einem guten Hautpflegeprodukt wieder zurückgeben 😉

 

Meine ganz besonderen Tipps:

Ein paar Spritzer des hochwertigen Forever™ Essential Oils Carrier Oil  pflegt deine Haut bereits während des Bades mit der eigenen, Carrier Oilgeschützten Rezeptur aus Aloe Vera, den Vitaminen E, A und C sowie natürlichen, geruchlosen Ölen und du ersparst dir das Eincremen danach.

Heat2

 

 

Erkältet? Dann ca. 2-3 cm Aloe Heat ins Vollbad, eintauchen, tief einatmen und genießen – die Wirkung ist phänomenal. Unbedingt ausprobieren!

 

 

Das Badesalz Relaxation Bath Salts verbindet sowohl das legendäre Salz aus dem Toten Meer (dessen positive Eigenschaften übrigens bereits Homer bekannt gewesen sein dürften; immerhin lässt er Odysseus auf diese Weise seine Kräfte zurückerlangen) als auch die entspannende Wirkung und wohltuenden Geruch des Lavendelöls.Badesalz

Author Info

Bernadette Teuschl